Informationen für Schulen

Ganztagsbetreuung
an Grundschulen
IN VIA Aachen e.V.
Krefelder Str. 23
52070 Aachen

Anja Döffinger
Tel: 0241/60908-29
Fax: 0241/60908-20
E-Mail: doeffinger@invia-aachen.de

tl_files/invia/bilder/konzeptogs.jpg

IN VIA Aachen ist z. Zt. an sechs Aachener Grundschulen Träger und an weiteren sechs Aachener Grundschulen als kompetenter Kooperationspartner für die Durchführung des Offenen Ganztages zuständig.

Als anerkannter und erfahrener Träger der freien Jugendhilfe bringt IN VIA Methoden, Ziele, Kompetenzen und Ressourcen der Jugendhilfe in die Offene Ganztagschule ein.

IN VIA bietet den Schulen:

  • Gemeinsame Planung sowie Entwicklung und Umsetzung der Konzeption für den Offenen Ganztag
  • Unterstützung bei der Raumgestaltung und Ausstattung
  • Kooperation mit dem Schulverwaltungsamt
  • Kompetente Personalauswahl / Abschluss von Arbeitsverträgen sowie die komplette Personalverwaltung
  • Organisation bzw. Unterstützung einer zuverlässigen Versorgung der Kinder mit einem warmen Mittagessen
  • Organisation von außerunterrichtlichen Angeboten
  • Durchführung von Ferienangeboten
  • Anschluss von Elternverträgen
  • Vergütung der außerunterrichtlichen Angebote
  • Erstellen von Tätigkeitsberichten und Führen von Verwendungsnachweisen
  • Fachberatung, bedarfsorientierte Supervision bzw. kollegiale Beratung sowie Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote für die Mitarbeiterinnen im Offenen Ganztag

In der Durchführung gewährleistet IN VIA:

  • Fachkompetente pädagogische Arbeit mit den Kindern
  • Betreuung der Kinder in altersgemischten Gruppen von geschultem Fachpersonal
  • Elternarbeit
  • Zusammenarbeit mit den Lehrern der Schulen

Zielsetzung der pädagogischen Arbeit mit den Kindern:

  • Respektvoller und toleranter Umgang miteinander und das Erleben von Gemeinschaft
  • Unterstützung und Stärkung der Kinder in ihrer sozialen sowie schulischen Entwicklung und als eigenständige Persönlichkeiten
  • Förderung von Kreativität und Selbständigkeit
  • Nutzung kultureller Unterschiede als Chance für interkulturelles Lernen
  • Konstruktive Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe auf „Augenhöhe“
  • Regelmäßiger Austausch sowie Reflexion und Qualitätsentwicklung
  • Zusammenarbeit der LehrerInnen mit den pädagogischen MitarbeiterInnen der Offenen Ganztagsschule
  • Nutzung der Kompetenzen und Ressourcen von Schule und Jugendhilfe