Hauswirtschaft

Im Hauswirtschaftsbereich sind die Jugendlichen selbst für die tägliche gemeinsame Mahlzeit verantwortlich.

tl_files/invia/bilder/kochen1.jpg

Eine Gruppe Jugendlicher, die aus maximal 4 Personen besteht, plant die Mahlzeit, kauft ein, bereitet das Essen für 12 bis 16 Personen zu und deckt den Tisch. Die Gruppen wechseln täglich, so dass jeder die Möglichkeit hat, das Essen mitzugestalten und seine Wünsche und Vorstellungen einzubringen.

Dann wird mit allen Jugendlichen des Projekts und den Betreuern gemeinsam gegessen – auch Jugendliche, die nichts essen möchten, sitzen mit am Tisch. Nach der Mahlzeit stellt jeder sein Geschirr in die Spülmaschine, und die Küche wird von allen gemeinsam aufgeräumt.

Die Jungen und Mädchen sollen lernen, mit einem vorgegebenen Budget den wöchentlichen Essensplan zu erstellen, den Einkauf zu planen und die Preise zu vergleichen. Dazu gehört auch, die richtige Menge für die jeweilige Personenzahl zu bestimmen. Das Führen eines Haushaltsbuches soll diese Planung vereinfachen. Außerdem lernen die Jugendlichen, Lebensmittel auf Vorrat zu kaufen und zu lagern.

Für manche der Jugendlichen sind regelmäßige Mahlzeiten nicht selbstverständlich, wenn sie in das Projekt aufgenommen werden. Im Hauswirtschaftsbereich wird ihnen deshalb z.B. auch vermittelt, wie wichtig es ist, jeden Morgen ein Frühstück zu sich zu nehmen. Wer diese Strukturen zu Hause nicht vorfindet, dem wird täglich die Möglichkeit geboten im Projekt zu frühstücken.